Zufallsbanner1

Die Förderung des Nachwuches ist für den langjährigen ÖPC-Kooperationspartner ERIMA ein wesentlicher Teil der Firmenphilosophie.

In Blickrichtung Paralympische Spiele RIO 2016 hat ERIMA gemeinsam mit dem Österreichischen Paralympischen Committee beschlossen, das "Youth Team RIO 2016", sechs TeilnehmerInnen am Jugendcamp von LONDON 2012, mit einem Einkleidungs-Package auszustatten und den ambitionierten Nachwuchs auf dem Weg nach Rio zu unterstützen.

Die Ausgabe an Patrick Bitzinger (Wien), Marco Glatzl (Tirol), Nicolas Langmann (Wien), Ciara Moser (Oberösterreich), Lisa Sornig (Kärnten) und Sarah Traugott (Salzburg) erfolgte im Schauraum von ERIMA in Wien durch ERIMA Österreich Geschäftsführer Willy Grims und ÖPC-Generalsekretärin Petra Huber: „Wir sind sehr stolz auf unsere jungen SportlerInnen und hoffen, dass sie bei den nächsten Sommerspiele in zwei Jahren in Rio dabei sein werden. Wir freuen uns gemeinsam mit ERIMA dieses Paket schnüren zu können. Bei ERIMA möchte ich mich herzlich für diese Aktion bedanken und hoffe, dass wir noch viele Jahre auf unseren langjährigen Partner vertrauen können.“

Auch ERIMA Österreich Geschäftsführer Willy Grims ist diese Aktion ein besonders Anliegen: „Der Bereich Nachwuchsförderung liegt uns ganz besonders am Herzen und ist ein ganz zentraler Punkt. Das beginnt bereits in den Kindergärten, wo das Spielerische noch im Vordergrund steht und geht über die Schulen bis hin zu den Engagements im Leistungssport. Daher freut es uns sehr, dass wir den künftigen Hoffnungsträgern des ÖPC für die Paralympics mit dieser qualitativ hochwertigen Grundausstattung helfen können.“

Projekt-Rio-2016
Von links nach rechts: Erwin Löbl, Marco Glatzl, Nicolas Langmann, Ciara Moser, Patrick Bitzinger, Petra Huber und Willy Grims © ÖPC

ÖPC mit zwei Vertretern im Sporthilfe-Vorstand

Die Österreichische Sporthilfe hat vergangenen Montag im Rahmen ihrer Generalversammlung das Österreichische Paralympische Committee mit zwei Stimmen in ihren Vorstand aufgenommen. Damit ist das ÖPC in Österreich in einem weiteren wichtigen Gremium vertreten und kann dazu beitragen, dem Behindertensport in Österreich einen weiteren Aufschwung zu geben. ÖPC-Präsidentin Maria Rauch-Kallat war bei der anschließenden Vorstandssitzung der Sporthilfe bereits als Mitglied anwesend.

Runtastic Charity Run – Sporthilfe-Förderaktion für RIO 2016

Die Österreichische Sporthilfe unterstützt mit dem Runtastic Charity Run die SportlerInnen auf ihrem Weg zu den Paralympischen Spielen in RIO 2016. Im Zeitraum 1. September bis zum Nationalfeiertag am 26. Oktober 2014 kann jeder in der Freizeit, im Training oder im Wettkampf über die Runtastic-App mitmachen und dafür Lauf-Kilometer sammeln. Infos unter www.sporthilfe.at. Anmeldung ab August.

ÖPC erhält neue Telefonnummer

In der Nacht von Freitag 27.6. auf Samstag 28.6. wird die Telefonanlage in der AUVA und damit auch das Büro des ÖPC auf neue Nummern umgestellt. Das Österreichische Paralympische Committee ist künftig unter einer neuen Nummer erreichbar. Ab Montag den 30.6.2014 lauten die ÖPC-Kontakte:
Telefon +43 59393 20330
Telefax +43 59393 20334

 

 

top