Headerbild

Patrick Mayrhofer (29) – SnowboardPictogram PyeongChang 2018 Para Snowboard

Geboren am 15. September 1987 in Rohrbach (Oberösterreich)

Wohnort: Wien (Wien)

Verein: Niederösterreichischer Versehrtensportverband (NÖVSV)

Hobbys: Kochen, Familie

1.Paralympics-Teilnahme

Behinderung: Amputation linke Hand (Stromschlag)

Größte Erfolge: WM-Titel im Banked Slalom 2015 in La Molina (ESP), Gesamt-Weltcupsieger 2015/2016, 2016/2017, Behindertensportler des Jahres 2015

Auf dem „Brettl“ fühlt sich Patrick Mayrhofer wohl. Der gebürtige Oberösterreicher fuhr bereits neun Jahre lang begeistert Snowboard, als er 2008 bei der Arbeit einen Stromschlag erlitt und ihm daraufhin die linke Hand amputiert werden musste. Außerdem wurden bei dem Unfall seine Beinmuskulatur und die Finger der rechten Hand geschädigt. „Danach habe ich eineinhalb, zwei Jahre überhaupt keinen Sport gemacht. Meine Frau hat gesagt, dass ich wieder etwas machen muss.“Mayrhofer besuchte mit seiner Firma 2011 eine Prothetik-Messe, auf der er an einem Stand des Snowboard-Teams vorbeikam. Heute ist er nicht nur Teil des Teams, sondern vor allem auch ein wichtiger Vertreter seines Landes. In PyeongChang steht der Weltmeister und Gesamtweltcupsieger erstmals bei Paralympics am Start: „Die Vorfreude ist riesig. Ich hätte mich 2014 auch für Sochi mehr oder weniger qualifiziert gehabt, aber dann hat das IPC entschieden, kein Event in meiner Klasse auszutragen. Jetzt will ich eine Medaille, ganz klar.“ Dazu braucht es jedoch volle Überwindung, schließlich zog sich Mayrhofer im Februar 2017 einen Schienbeinkopfbruch zu und musste lange pausieren. „Ich darf einfach nicht daran denken. Dann wird es passen.“

 

Bilder

  • Team_PyeongChang2018_Patrick_Mayrhofer_Snowboard_01_copyright_GEPA-Pictures
  • Team_PyeongChang2018_Patrick_Mayrhofer_Snowboard_02_copyright_GEPA-Pictures
  • Team_PyeongChang2018_Patrick_Mayrhofer_Snowboard_03_copyright_GEPA-Pictures

 

Kontakt

Patrick Mayrhofer  OePC SocialMedia Buttons fb

 

top