Headerbild

Martin Würz (24) – Ski AlpinPictogram PyeongChang 2018 Para Alpine Skiing

Geboren am 10. August 1993 in Waidhofen/Thaya (Niederösterreich)

Wohnort: Maissau (Niederösterreich)

Verein: Niederösterreichischer Versehrtensportverband (NÖVSV)

Hobbys: Sport, Radfahren, Laufen, Volleyball, Freiwillige Feuerwehr

2. Paralympics-Teilnahme

Behinderung: Amputation linke Hand (Unfall mit Feuerwerkskörper)

Größte Erfolge: 2. Platz Slalom Gesamtweltcup 2016/2017, Europacup-Gesamtsieg 2015/2016, 1 Weltcup-Sieg im Slalom in Zagreb 2018

Seit jeher war Martin Würz ein begeisterter Sportler und Skifahrer. Daran änderte sich auch nichts, als sich sein Leben als 13-Jähriger schlagartig änderte. Nach einem Unfall mit einem Feuerwerkskörper musste seine linke Hand amputiert werden. „Ich habe mein Schicksal akzeptiert, es durch Leistung bewältigt und als Chance genutzt“, sagt der Zoll-Beamte heute. Nur kurz nach dem Unfall wurde Würz vom NÖ Versehrtensportverband eingeladen und schließlich aufgenommen. Er arbeitete sich schnell hinauf und schließlich in den Weltcup. Belohnt wurde er mit der Nominierung für die Paralympics 2014 in Sochi, wo er im zarten Alter von 20 Jahren mit zwei Top-10-Ergebnissen auf sich aufmerksam machte. Diesmal will Würz mehr: „Ich möchte meine beste Leistung bringen. Bei Paralympics zählen die Medaillen, deshalb ist mein Ziel, vorne mitzureden.“ Seine größten Chancen in Südkorea sieht der passionierte Volleyballer im Slalom, wo er bei der Generalprobe im Weltcup Rang 3 erreicht.

 

Bilder

  • Team_PyeongChang2018_Martin_Wuerz_Ski_Alpin_01_copyright_GEPA-Pictures
  • Team_PyeongChang2018_Martin_Wuerz_Ski_Alpin_02_copyright_GEPA-Pictures
  • Team_PyeongChang2018_Martin_Wuerz_Ski_Alpin_03_copyright_GEPA-Pictures
  • Team_PyeongChang2018_Martin_Wuerz_Ski_Alpin_04_copyright_GEPA-Pictures
  • Team_PyeongChang2018_Martin_Wuerz_Ski_Alpin_05_copyright_GEPA-Pictures
  • Team_PyeongChang2018_Martin_Wuerz_Ski_Alpin_06_copyright_GEPA-Pictures

 

 Kontakt

 

 www.martinwuerz.at

top