Headerbild

Heike Eder (29) – Ski AlpinPictogram PyeongChang 2018 Para Alpine Skiing

Geboren am 30. Mai 1988 in Feldkirch (Vorarlberg)

Wohnort: Götzis (Vorarlberg)

Verein: Rullstuhlclub Enjo Vorarlberg

Hobbys: Sport allgemein, Radfahren, Tennis spielen

1. Paralympics-Teilnahme

Behinderung: Inkomplette Querschnittslähmung (Skiunfall)

Größte Erfolge: Europacup-Gesamtwertung 2. 2016/17, WM 2017 in Tarvis (ITA) 5.Platz RTL, Weltcup Top-5

Skifahren war schon immer die große Leidenschaft von Heike Eder, so verschlug es die Vorarlbergerin als Jugendliche wenig überraschend ins Ski-Gymnasium in Stams. Im Alter von 18 Jahren verletzte sie sich bei einem Trainingssturz jedoch schwer und erlitt eine Querschnittlähmung. Aufgeben kam nicht in Frage, nur wenig später erlernte die jetzige Technik-Spezialistin das Mono-Skifahren. Seit der Saison 2014/15 bestreitet Eder wieder Rennen, über den Austriacup und Europacup landete sie schließlich im Weltcup. Mit den Paralympics in PyeongChang setzte sie sich ein bewusst hohes Ziel –das sie erreicht hat: „Das wird mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis, hoffentlich auch erfolgreich.“ Zwar möchte Eder nicht über mögliche Medaillen-Chancen spekulieren („Primär denke ich nicht daran“), weit weg von der Weltspitze ist sie aber nicht. Womöglich kann die WM-Fünfte im fernen Osten überraschen. Frei nach ihrem Motto „Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen.“

 

Bilder

  • Team_PyeongChang2018_Heike_Eder_Ski_Alpin_01_copyright_GEPA-Pictures
  • Team_PyeongChang2018_Heike_Eder_Ski_Alpin_02_copyright_GEPA-Pictures
  • Team_PyeongChang2018_Heike_Eder_Ski_Alpin_03_copyright_GEPA-Pictures
  • Team_PyeongChang2018_Heike_Eder_Ski_Alpin_04_copyright_GEPA-Pictures
  • Team_PyeongChang2018_Heike_Eder_Ski_Alpin_05_copyright_GEPA-Pictures
  • Team_PyeongChang2018_Heike_Eder_Ski_Alpin_06_copyright_GEPA-Pictures
top