Headerbild

Seit den Paralympics in ATHEN 2004 organisiert das Österreichische Paralympische Committée ÖPC bereits das Paralympische Jugendcamp. Auch in RIO 2016 wurden wieder sieben Jugendliche ausgewählt, die unter der Leitung von Bettina Mössenböck das Flair der Spiele hautnah miterleben und sich damit für den Sport motivieren können.

Carlotta Ahlers, Rebecca Rees, Zuzana Sedlackova, Hubert Hager, Ludwig Malter, Kevin Kohlweiß und Stephan Sarma sind seit 6.9. mit ihrem BetreuerInnen-Team Rio.

Montag haben sich die jugendlichen TeilnehmerInnen aus Österreich mit den deutschen Jugendcamp-AthletInnen im Österreich-Haus zum  gemeinsamen Erfahrungsaustausch und Kennenlernen getroffen. Insgesamt rund 70 NachwuchssportlerInnen wurden von ÖPC-Präsidentin Maria Rauch-Kallat, ÖPC-Generalsekretärin Petra Huber und Sportminister Hans Peter Doskozil begrüßt. Neben der typisch österreichischen Verköstigung gab es noch ein weiteres Highlight: unter allen Teilnehmern wurde ein Erima Turnbeutel mit Inhalt, zur Verfügung gestellt vom Verein CrossVision e.V., verlost. Das Glück war dabei fest in deutscher Hand – alle elf Turnbeutel gingen an die TeilnehmerInnen des deutschen Jugendcamps.

Hier gibt's noch das Video zum Treffen der Jugendcamps im Österreich-Haus!  

top