Headerbild

Bei der "Vienna Autoshow" präsentiert Toyota Frey die neue Kampagne, die von der Kooperation mit dem ÖPC inspiriert ist:

Großer Rummel und jede Menge Sport bei der „Vienna Autoshow“ am Mittwoch.

Toyota Frey, offizieller Mobilitätspartner des Österreichischen Paralympischen Committees, stellt die internationale Kampagne „Start your Impossible“ vor. 

In einem Zeitalter beschleunigter technologischer und ökologischer Entwicklungen markiert „Start Your Impossible“ das Bekenntnis von Toyota, eine integrative und nachhaltige Gesellschaft zu bilden, in der jeder das Unmögliche schaffen kann.

Toyota glaubt, dass Mobilität über Fahrzeuge hinausgeht. Es geht um das Überwinden von Herausforderungen und die Verwirklichung von Träumen. Die „Start Your Impossible“-Initiative spiegelt diese Werte wider und betont das Unternehmensziel einer mobilen Freiheit für alle. „Wir wollen diese Denkweise mit allen Beteiligten, auch unseren Kunden, teilen, damit wir diese Herausforderung gemeinsam angehen können“, erklärt Toyota-Präsident Akio Toyoda.

Als weltweiter Partner der Paralympischen und Olympischen Spiele will Toyota sowohl zu einer friedlichen Gesellschaft ohne Diskriminierung mithilfe des Sports als auch zu einer nachhaltigen Gesellschaft durch Mobilität beitragen. Das Toyota Bestreben nach kontinuierlicher Verbesserung und der Respekt für Menschen werden von den Olympischen Spielen geteilt, die die gesamte Welt in Freundschaft und Solidarität zusammenbringen und die höchste Verwirklichung menschlichen Potenzials feiern.

„Wir sind sehr stolz auf die Kooperation. Es ist weltweit erstmalig der Fall, dass jemand Olympische und Paralympische Spiele unterstützt. Das steht sinnbildlich für die Inklusion, für die wir stehen“, so ÖPC-Generalsekretärin Petra Huber.

Als erster Mobilitätspartner der Olympischen und Paralympischen Spiele bietet Toyota Mobilitätsdienste und logistische Expertise. Der erste „Start Your Impossible“-Film, „Mobility for All“, stellt Verkehrslösungen, die Mobilität der nächsten Generation und fortschrittliche Technologien vor. In Zukunft wird „Start Your Impossible“ eine Reihe zusätzlicher Programme für Mitarbeiter, Händler und Kunden umfassen und die Zusammenarbeit mit der „Toyota Mobility Foundation“ suchen. Sie wurde gegründet, um städtischen Verkehrsproblemen zu begegnen und die individuelle Mobilität aller Menschen mithilfe von Mobilitätslösungen der nächsten Generation zu ermöglichen.

Tischtennisspieler Krisztian Gardos zeigt sich von der Kooperation begeistert: "Ich fahre täglich rund 200 Kilometer, dank Toyota sind die langen Fahrten aber kein Problem."

  • 18_01_10_PK-Vienna-Auto-Show_001_Foto-Toyota-Frey-Austria_LR
  • 18_01_10_PK-Vienna-Auto-Show_002_Foto-Toyota-Frey-Austria_LR
  • 18_01_10_PK-Vienna-Auto-Show_003_Foto-Toyota-Frey-Austria_LR
  • 18_01_10_PK-Vienna-Auto-Show_004_Foto-Toyota-Frey-Austria_LR
  • 18_01_10_PK-Vienna-Auto-Show_005_Foto-Toyota-Frey-Austria_LR
  • 18_01_10_PK-Vienna-Auto-Show_006_Foto-Toyota-Frey-Austria_LR
  • 18_01_10_PK-Vienna-Auto-Show_007_Foto-Toyota-Frey-Austria_LR
  • 18_01_10_PK-Vienna-Auto-Show_008_Foto-Toyota-Frey-Austria_LR
top