Headerbild

Das rot-weiß-rote Team zeigt beim Weltcup-Finale groß auf. Markus Salcher feiert einen Doppelsieg, Claudia Lösch gewinnt ebenfalls.

Die Form beim Paralympic Team Austria vor den Paralympics in Pyeongchang stimmt.

Markus Salcher gewinnt beim Weltcup-Finale im kanadischen Kimberley beide Abfahrten. Im ersten Bewerb setzt sich der 26-Jährige 83 Hundertstel vor dem Schweizer Theo Gmur und 1,38 Sekunden vor Alexis Guimond aus Kanada durch. Noch größer ist der Vorsprung des Kärntners in der zweiten Abfahrt: Er verweist abermals Theo Gmur um 1,13 Sekunden auf Platz zwei.

Thomas Grochar landet in der Klasse Stehend auf den Plätzen 9 und 13, Nico Pajantschitsch auf den Rängen 13 und 14.

In der Klasse Sitzend der Herren fährt Roman Rabl als Vierter und Fünfter zweimal ins Spitzenfeld.

Claudia Lösch, die bereits als Gesamtweltcupsiegerin feststeht, gewinnt in der Klasse Sitzend der Frauen die erste Abfahrt und landet im zweiten Bewerb als Dritte ebenfalls auf dem Podest.

top