Headerbild

Im Studio 44 der Österreichischen Lotterien wurde das Paralympic Team Austria bei der Farewell-Feier gebührend veraschiedet.

Es war ein Abend ganz im Zeichen der XII. Winter-Paralympics in PyeongChang (9. bis 18. März). Einer, der für die 13 nominierten ÖPC-AthletInnen und alle Beteiligten den finalen Countdown einläutete. Das Team wurde bei der Vereidigung im Studio 44 der Österreichischen Lotterien – die live in ORF Sport+ zu sehen war - feierlich verabschiedet.

„Großen Dank an die Österreichischen Lotterien für einen gebührenden Rahmen. Die Vorbereitungen laufen nach Plan, bald fliegen unsere ersten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach PyeongChang. Wir freuen uns sehr auf die Paralympics“, so ÖPC-Präsidentin Maria Rauch-Kallat. ÖPC-Generalsekretärin Petra Huber stimmte zu: „Wir haben alle logistischen Hürden gemeistert und sind gerüstet. Spätestens jetzt ist bei allen Beteiligten das Paralympics-Feeling spürbar.“

Die Vereidigung übernahm Sportminister und Vizekanzler Heinz-Christian Strache für den erkrankten Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen. „Es ist mir eine große Freude, das Paralympische Team vereidigt und verabschiedet zu haben. Ich bewundere die Leistungen der Athletinnen und Athleten schon seit einiger Zeit, jeder von ihnen verdient allerhöchsten Respekt. Es ist wichtig, keinen Unterschied zwischen Sportlerinnen und Sportlerin mit und ohne Behinderung zu machen.“

Zu den rund 250 hochkarätigen Gästen aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur zählten unter anderem Bundesminister im Bundeskanzleramt für EU, Kunst, Kultur und Medien Gernot Blümel und Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie Norbert Hofer, die Vorstandsdirektorin der Österreichischen Lotterien Bettina Glatz-Kremsner, Deputy Ambassador Yongsoo LEE, Obmann-Stv. der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt Wolfgang Birbamer, sowie Chef de Mission Julia Wenninger und Teammanager Michael Knaus, die bei ihren Auftritten ebenfalls von der Bühne strahlten.

Sportlervertreter Roman Rabl sprach den Paralympische Eid. „Es ist eine große Ehre, stellvertretend den Eid sprechen zu dürfen. Das Kribbeln ist da, ab jetzt liegt der volle Fokus auf den Paralympics.“
Auch Claudia Lösch, zweifache Paralympics-Goldmedaillengewinnerin, zeigte sich begeistert: „Eine tolle Veranstaltung. Es ist schön, mit dem ganzen Team hier zu sein, so wachsen wir noch mehr zusammen.“

Snowboarder Patrick Mayrhofer meinte: „Ich bin wahnsinnig stolz, Teil des Paralympic Team Austria sein zu dürfen. Es sind meine ersten Spiele – die Vorfreude ist riesig.“

Langläuferin Carina Edlinger feiert ihre Paralympics-Premiere. „Zuerst die Einkleidung, dann die Pressekonferenz samt Kader-Bekanntgabe und jetzt die Farewell-Feier. Das sind alles unvergessliche Momente.“

Die Vorfreude ist bei der gesamten Delegation groß. Das Team reist am 2.3. bzw. 6.3. an, am 9. März um 20 Uhr Ortszeit (12 Uhr MESZ) steigt die Eröffnungsfeier.


Das Team wurde bei der Farewell-Feier gebührend verabschiedet. (c) ÖPC/Wenninger

top