Headerbild

Österreichisches Paralympisches Committee und DB Schenker unterzeichnen Kooperationsvertrag für 3 Jahre!

18 02 28 SchenkerVertragsunterzeichnungOEPC 03Unter dem Motto „Gewinnen kennt kein Handicap“ macht sich das Österreichische Paralympische Committee seit bereits zwei Jahrzehnten für seine BehindertensportlerInnen stark und auch DB Schenker möchte die österreichischen paralympischen AthletInnen bei ihren herausragenden Leistungen unterstützen. Aus diesem Grund unterzeichneten Maria Rauch-Kallat, Bundesministerin a.D. und Präsidentin des ÖPC, und Helmut Schweighofer, CEO von DB Schenker in Österreich und Südosteuropa, vor kurzem einen Kooperationsvertrag über die nächsten drei Jahre.

Mit unserem Logistik Partner DB Schenker ist es gewährleistet, dass das Sportgepäck und alle anderen Waren zeitgerecht und unbeschadet vor den Paralympics in PyeongChang eintreffen. Somit steht den Wettkämpfen nichts mehr im Wege“, sind sich ÖPC-Präsidentin Maria Rauch-Kallat und ÖPC-Generalsekretärin Petra Huber einig.

Helmut Schweighofer, CEO von DB Schenker in Österreich und Südosteuropa, zeigt sich über die Zusammenarbeit erfreut: „Wir sind stolz darauf, die Athletinnen und Athleten des ÖPC als Logistikpartner unterstützen zu dürfen und wünschen ihnen viel Erfolg bei den Paralympischen Spielen in Südkorea“.

DB Schenker Geschäftsstelle Linz stellt sich herausfordernder Logistik

Vor dem Start der Paralympischen Winterspiele am 9. März 2018 in PyeongChang laufen die Vorbereitungen für die Wettkämpfe auf Hochtouren. Rund 670 Athleten werden von 9. bis 18. März 2018 in sechs Sportarten (Ski Alpin, Biathlon, Langlauf, Snowboard, Eishockey und Rollstuhl-Curling) und 80 Entscheidungen um Medaillen kämpfen. Österreichs Team ist in den Sportarten Ski Alpin, Snowboard und Langlauf vertreten.

Damit sich die TeilnehmerInnen voll und ganz auf ihre sportlichen Leistungen konzentrieren können, kümmert sich die DB Schenker Geschäftsstelle in Linz um einen reibungslosen Transport ihres Equipments. Insgesamt werden rund 1,3 Tonnen sensibelste Ware als Luftfrachtsendung von Österreich nach Südkorea befördert. Dabei kümmert sich der globale Logistikdienstleister auch um sämtliche Zollabfertigungen sowie um die Lagerung vor Ort.

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa

DB Schenker ist ein international tätiger integrierter Logistikdienstleister mit über 95.000 Mitarbeitern an 2.000 Standorten. Die Schenker & Co AG in Wien fungiert als Regional Head Office für Südosteuropa. In den 14 Ländern der Region sind derzeit über 5.300 Mitarbeiter an 80 Standorten beschäftigt.

Mehtr Infos unter www.dbschenker.com

top