Headerbild

Österreichs ParaclimberInnen präsentieren sich bei der Heim-WM in Innsbruck stark, verpassen die angepeilte Finaleteilnahme jedoch.

Am Mittwoch gingen im Kletterzentrum Innsbruck die letzten fünf Qualifikationsrunden im Paraclimbing über die Bühne.

In fünf Kategorien starteten 64 AthletInnen, die österreichischen StarterInnen schieden in der Qualifikation aus. Edith Scheinecker verpasste auf Rang 5 nur knapp das Finale der besten 4. Am Donnerstag und Freitag stehen die Finalrunden in der Olympiaworld an.

In der Kategorie M-B1 gewann der Spanier Francisco Aguilar die Qualifikation gleichauf mit dem Titelverteidiger, Koichiro Kobayashi aus Japan. In der Kategorie M-B2 entschied der US-Amerikaner Justin Salas die Qualifikation für sich. Der Franzose Thierry Delarue zog in der Kategorie M-AL2 auf Zwischenrang 1 ins Finale ein. In der Kategorie M-AU2 gewann der Brite Matthew Phillips die Qualifikation mit zwei Tops. Seine Landsfrau Abigail Robinson geht als Favoritin ins Finale der Kategorie W-B2.

In der Kategorie W-B2 wurde Edith Scheinecker Fünfte und verpasste damit nur um einen Rang das Finale. Roland Köchl (M-B1) und Hans-Ewald Grill (M-B2) belegten beide Rang 10. Markus Hofbauer holte in Kategorie M-AU2 Rang 6.

Am Donnerstag finden um 12:30 die Finalrunden in der Kategorie W-B2 statt. Im Anschluss gehen die Finalrunden in den Kategorien W-AU2, W-RP2, M-RP1, M-RP3, und M-RP2 über die Bühne. Ab 18 Uhr finden die Finalrunden der Kategorien W-RP3, W-AL2, M-B1 und M-B2 statt. Am Freitag folgen zwischen 17:45 und 18:30 Uhr die Kategorien M-AU2 und M-AL2.

top