Headerbild

Oberösterreichs Sportler des Jahres 2018 wurden gekürt – zwei Para-Athleten erreichen dabei starke Platzierungen.

Bei der von den Oberösterreichischen Nachrichten durchgeführten Wahl sind BehindertensportlerInnen inkludiert. Und zwar nicht in eigenen Kategorien, sondern männliche Para-Sportler beim „Sportler des Jahres“ und weibliche Para-Athletinnen bei der „Sportlerin des Jahres“.

Mit Walter Ablinger und Markus „Mendy“ Swoboda erreichen zwei Paralympics-Teilnehmer starke Ergebnisse.

Ablinger verpasst die Top-3 nur hauchdünn und landet an der 4. Stelle. 2018 konnte der Para-Cycler 10 Rennsiege einfahren, bei der Straßenrad-WM in Italien landete er aufgrund eines Drehers auf Platz 4.

Swoboda erreicht bei der Wahl den starken 9. Platz. Er feierte in diesem Jahr zahlreiche Erfolge, unter anderem konnte er sich erneut zum K1-Europameister küren.

Die Wahl setzt sich aus einem Publikumsvoting und dem anschließenden Urteil einer Fach-Jury zusammen. Bei den Herren setzte sich Diskus-Riese Lukas Weißhaidinger, der 2018 EM-Bronze gewonnen hatte, durch.

top