Headerbild

Erfolgreiches Wochenende für Österreichs Para-Snowboarder: Zwei Podestplätze im finnischen Pyha lassen das rot-weiß-rote Team jubeln.

Zwei Snowboard-Cross-Bewerbe standen in Pyha auf dem Programm. Im ersten Rennen verpassten Reinhold Schett und Patrick Mayrhofer in ihren Klassen jeweils haarscharf das Podest und belegten jeweils Rang 4.

Am zweiten Tag konnten sich beide steigern: Schett war in seiner Klasse der Schnellste und jubelte über den Sieg: „Ein perfekter Abschluss, einfach nur cool!“

Mayrhofer schaffte es als Dritter ebenfalls auf das Podest. Für ihn war es nach einer langen Durststrecke von zweieinhalb Jahren das erste Weltcup-Podest im Snowboard-Cross, entsprechend groß war der Jubel: „Unter all den starken Athleten die Bronze-Medaille mit nach Hause zu nehmen macht mich super happy.“

Rene Eckhart belegt in seiner Klasse – er fährt in derselben wie Schett – die Plätze 8 und 7.

top