Headerbild

Ganze vier Tage ist die Initiative SEI DABEI in dieser Woche in Tirol unterwegs. Im Kühtai hatten 200 Tiroler Schulkinder viel Spaß beim Sport.

Nach einigen erfolgreichen Events in den Vorjahren am Seefeld ist man heuer erstmals im Kühtai zu Besuch. Die Special Guests, Olympiasieger und Laureus Sport for Good Botschafter Thomas Morgenstern und SEI DABEI Schirmherrin Kira Grünberg, machten am ersten Tag im Rahmen des SEI DABEI Snowjams rund 200 Tiroler Schulkinder, egal ob mit oder ohne Beeinträchtigung, glücklich.

Olympiasieger Thomas Morgenstern ist bereits Stammgast beim Snowjam: das gemeinsame Skifahren mit Skibikes, Bi-Skis, Skibobs und den Adaptierten Skibobs ist für den Kärntner nicht nur Ehrensache, sondern auch ein Fixtermin in seinem dichten Terminkalender. Der Laureus Sport for Good Botschafter möchte den besonderen Tag, den er mit den Kindern am Schnee verbringt, nicht missen. 

Olympiasieger ist mittendrin

Thomas Morgenstern: „Ich freue mich, wieder beim Snowjam dabei zu sein, diesmal im verschneiten Kühtai, denn das Wetter ist super und die Kulisse sensationell. Mit über 200 Kindern sind heuer deutlich mehr Teilnehmer vor Ort als im vergangenen Jahr, die hier alles ausprobieren können, ob Skibike, Skibob, Bi-Ski, Ski oder Snowboard. Die Kinder haben alle ein riesengroßes Grinsen im Gesicht und das ist für mich das schönste Geschenk, das ich heute mit nach Hause nehmen darf. Mir liegt sehr am Herzen, dass die Kinder nicht daheim vor dem Computer sitzen, sondern in die Natur rausgehen. Die Initiative SEI DABEI bereitet die Möglichkeiten dafür, unterstützt die Kinder in ihrer persönlichen Entwicklung und zeigt ihnen Perspektiven auf.“ 

Kira Grünberg, Abgeordnete zum Nationalrat, ist Schirmherrin der neuen österreichweiten Inklusionsinitiative SEI DABEI, die mit insgesamt 4 Inklusiven Schneetagen erstmals in ihrer Heimat Tirol zu Gast ist. Die Initiative wird von mehreren Partnern getragen. Mit dabei sind u.a. das Österreichische Paralympische Committee und Laureus Sport for Good Germany & Austria. 

Grünberg: „Ganz wichtig, dass alle die Möglichkeit haben"

Kira Grünberg: „Ich habe durch den Sport früher extrem viel lernen dürfen, viel Ehrgeiz getankt und viel Lebenserfahrung gesammelt. Es ist ganz wichtig, dass alle Kinder weltweit diese Möglichkeit haben, eben auch Kinder mit Behinderung, damit sie viele verschiedene Sportarten ausprobieren dürfen. Es freut mich sehr, dass heute im Kühtai alle gemeinsam auf der Piste unterwegs sind, den Schnee und die Geschwindigkeit spüren und Freude haben. Kinder ohne Behinderung können somit von Kindern mit Behinderung sehr viel lernen." 

In diesem Jahr gehen die SEI DABEI Schneetage zur Förderung der Inklusion über ganze vier Tage: Inklusionsklassen haben hier die einzigartige Möglichkeit, im gesamten Klassenverband einen Skitag ganz ohne Barrieren zu erleben. Inhaltlich werden die Schneetage von den Inklusionsprojekten „Wiffzack“ der Sportunion Tirol und den „Schneetigern“ unterstützt. Beim SEI DABEI Snowjam 2019 nutzten dies über 200 SchülerInnen aus Tirol. Während der erste Tag ausnahmslos den SchülerInnen vorbehalten war, steht die SEI DABEI Pop Up Barrierefreie Skistation direkt beim Sonnenlift am Dienstag und Mittwoch zusätzlich auch regionalen Urlaubsgästen offen.

Kostenlos barrierefrei Skifahren

Am Dienstag und Mittwoch (5.-6. Februar 2019) gibt es nach dem Motto Sport schafft Raum für Inklusion für Urlaubsgäste und Einheimische mit und ohne Handicap die Möglichkeit, bei der Pop Up Barrierefreien Skistation beim Sonnenlift Skibikes, Bi-Skis, Skibobs und Adaptierte Skibobs auszuprobieren. Die TeilnehmerInnen sowie die Eltern oder Begleitpersonen werden von erfahrenen Schneesport-InstruktorInnen bei der Einschulung mit dem jeweiligen Wintersportgerät auf der Piste unterstützt. Das Ganze ist natürlich kostenlos.

Darüber hinaus ist SEI DABEI am Donnerstag (7.2.) auch beim X-Day, Tirols größter Ski- und Boardercross Schulbewerb mit über 1000 Schulkindern, ganztägig vor Ort. Neben den Ski- und Boardercross-Rennen können Schülerinnen und Schüler ganztägig Skibikes, Bi-Skis, Skibobs und Adaptierte Skibobs ausprobieren.

 

„Möglichst viele junge Menschen erreichen"

Paul Schif, Geschäftsführer Laureus Sport for Good Germany & Austria: „Die Initiative SEI DABEI wird von Laureus Sport for Good unterstützt, weil sie perfekt zu unseren Zielsetzungen passt. Wir verfolgen das Ziel, einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft zu nehmen, indem Kinder mit Unterstützungsbedarf den Zugang zum Sport erhalten. Laureus Sport for Good unterstützt bewusst Initiativen und Projekte, die mit unserer Unterstützung in Form von Fördermitteln, Netzwerk und Know how ihr volles Potential entfalten können. Durch diese Art der Förderung können möglichst viele junge Menschen erreicht und der angestrebte Einfluss auf die Gesellschaft angestoßen werden.“

Die SEI DABEI Schneetage im Kühtai sind eines von mehreren mehrtägigen Events 2019: Beim Auftakt in der Skiregion Nassfeld-Pressegger See waren Laureus Academy Mitglied Franz Klammer sowie Laureus Sport for Good Botschafter Markus Salcher bei über 100 Kindern zu Gast.

top