Headerbild

Die Uhr tickt, ein weiterer Meilenstein ist erreicht – in genau 500 Tagen werden die XVI. Paralympischen Sommerspiele in Tokio feierlich eröffnet.

Von 25. August bis zum 6. September 2020 wird in der japanischen Metropole um Gold, Silber und Bronze gekämpft. 500 Tage vorher sind bereits zahlreiche Sportstätten fertiggestellt, das Organisationskomitee liegt laut eigener Aussage voll im Plan.

„Die ‚Road to Tokyo‘ hat für unsere Sportlerinnen und Sportler längst begonnen. Auch für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim ÖPC laufen die Planungen auf Hochtouren“, berichten ÖPC-Präsidentin Maria Rauch-Kallat und Generalsekretärin Petra Huber.

Paralympics-Videospiel geplant

Passend zum Meilenstein „500 Days to go“ lässt auch das IPC mit einer Neuigkeit aufwarten: So wird in Kürze das erste offizielle Videospiel zu den Paralympics erscheinen. „The Pegasus Dream Tour“ ist ein völlig neues Sportrollenspiel, bei dem Spieler an virtuellen Paralympischen Spielen teilnehmen kann, die in einer Fantasie-Stadt namens „Pegasus City“ stattfinden.

IPC-Präsident Andrew Parsons: „Vor den Paralympics in Tokio 2020 möchten wir innovative Wege erkunden, um auf ein neues und jüngeres globales Publikum einzugehen. Wir glauben, dass dieses Spiel das Interesse an den Paralympischen Spielen wecken wird und es Menschen auf der ganzen Welt leichter machen wird, die einzigartige Atmosphäre, die Leidenschaft und die Aufregung der Veranstaltung zu genießen und zu erleben.“

top