Headerbild

In Wien fand am Mittwoch, 10. April 2019 die 5. Sitzung des Sportlerbeirates des Österreichischen Paralympischen Committees statt.

19 04 10 Sportlerbeirat Textbild

Namhafte paralympische AthletInnen und VertreterInnen des Sports wie Walter Ablinger (Vorsitzender des Sportlerbeirates und Radfahren), Markus Salcher (stellvertretender Vorsitzender des Sportlerbeirates und Ski-Alpin), Pepo Puch (Reiten), Markus Swoboda (Kanu), Brigitte Seyer (Badminton), Thomas Ebner (Rudern), Friedrich Ziegler (Bogensport) und Matthias Wastian (ÖBSV) waren bei der Sitzung des Sportlerbeirates anwesend, berichteten aus ihren Sportarten und diskutierten gemeinsam mit ÖPC-Generalsekretärin Petra Huber über ihre Interessen und Bedürfnisse. 

Für den Vorsitzenden Walter Ablinger liegt derzeit die volle Konzentration bei den Vorbereitungen für die nächsten Paralympics TOKYO 2020, die von 25. August bis 6. September 2020 in Japan stattfinden werden. 

Zusätzlich standen die nahenden Talent Days im Mittelpunkt, ein Pionierprojekt des ÖPC, welches Jugendlichen mit Körper- oder Sehbehinderung im Alter von 8 bis 18 Jahren die Chance bietet, in zehn paralympische Sportarten hinein zu schnuppern und bei denen zahlreiche paralympische MedaillengewinnerInnen am 14. Juni 2019 im BSFZ Südstadt und am 2. Juli 2019 im ULSZ Salzburg/Rif ihre Begeisterung und ihr Wissen an die Jugendlichen weitergeben und mit den Nachwuchstalenten gemeinsam trainieren werden.

Weitere Informationen zu den Talent Days gibt’s unter www.talent-days.at

top