Headerbild

Fußball für Athleten mit Sehbehinderung

Bewerbe | Verwaltung | MultimediaFußball 5 a side

Dieses paralympische Fußballturnier, das es seit ATHEN 2004 gibt wird von Athleten mit Sehbehinderung gespielt. Bei den Paralympics treten derzeit nur Herren-Teams an. Jeweils fünf Spieler, vier Feldspieler plus ein Tormann, spielen in einem Team. Die vier Feldspieler sind komplett blind (B1) und der Torwart sieht entweder vollständig oder hat eine Seheinschränkung (B2 oder B3). Jedes Fußballmatch dauert zwei Mal 25 Minuten plus zehn Minuten Halbzeitpause.

Die Regeln sind ähnlich wie im Fußball für Spieler ohne Behinderung, mit einigen Anpassungen:

  • Der Ball macht ein Geräusch. Im Ball eingebaute Rasseln stellen sicher, dass die Spieler diesen hören und orten können.
  • Die Feldspieler benutzen Augenbinden, um die unterschiedlichen Grade der Sehbehinderung auszugleichen. Keiner sieht etwas.
  • Drei sehende Teammitglieder dirigieren die Feldspieler, der Torwart im Bereich des eigenen Strafraums, der Trainer im mittleren Spielfeldabschnitt und eine Guide hinter dem gegnerischen Tor.
  • Es gibt keinen Einwurf und kein Abseits.
  • Das Spielfeld ist kleiner als im Fußball für SpielerInnen ohne Behinderung und mit Banden umrandet (40 x 20 m)

Bewerbe

  • Team-Turnier (Herren)

Verwaltung

Multimedia

  • 1 copyright OIS
  • 2 copyright OIS
  • 3 copyright OIS
  • 4 copyright OIS
  • 5 copyright OIS
  • 6 copyright OIS
  • 7 Fussball 5-a-side copyright Allianz

 

Kurzes Video über die Sportart auf Englisch

Highlights der Sportart bei den Paralympics RIO 2016

top